Franziska Schreiber

Wielandstraße 2

32257 Bünde- Dünnerholz

Mobil: 01573 8134492

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.duennerholzwuermchen.de

  

 


 

Freie Betreuungsplätze ab 2022! 

Anfragen nehme ich jetzt schon gerne entgegen. 

Ich freue mich über Ihren Anruf! 

 


 

Liebe Eltern, 

Sie sind auf der Suche nach einer familiennahen und liebevollen Betreuung für Ihr Kind? 

 

Dann sind Sie bei mir genau richtig! 

 

Mein Name ist Franziska Schreiber, ich bin 33 Jahre alt, Mutter von zwei wundervollen Kindern (geboren 2012 und 2015) und verheiratet.

Im August 2017 habe ich meine Liebe für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung zum Beruf gemacht und arbeite seitdem in meiner eigenen Kindertagespflege im idyllischen Dünnerholz- direkt am Wiehengebirge.

In unserem schönen Häuschen, mit komplett umzäunten Grundstück, kann man ordentlich spielen, explorieren und toben.

 

Eben einfach Kind sein!

 


 

Die Betreuung findet im kompletten Erdgeschoss statt. Hier haben wir auch ein extra Spielzimmer mit großem Spielhaus mit integrierter Bauecke, Leseecke, einen kleinen Schlafbereich, usw. 

Draußen stehen den kleinen Entdeckern viele Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Zum Beispiel ein Rutsch- und Kletterturm, eine Matschküche, ein Sandkasten, u.v.m.

Zusätzlich können wir mit unserem geräumigen Van (7- Sitzer) spontane kleine Ausflüge machen, z.B. zu naheliegenden Spielplätzen, oder tierische Abenteuer im Osnabrücker Zoo und im Bielefelder Tierpark erleben.

 


 

Betreuungszeiten:

Montag bis Freitag

8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

 


 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? 

Ich stelle Ihnen meine Kindertagespflege und mein Betreuungskonzept gerne in einem persönlichen Gespräch vor!

 

Und noch was.. 

 

.. aktuelle News, tolle Bilder und einen kleinen Einblick in meine Arbeit mit den kleinen DünnerholzWürmchen 🐛 können Sie auf meiner Homepage einsehen.

 


 

„Erkläre mir, und ich vergesse.

Zeige mir, und ich erinnere.

Lass es mich tun, und ich verstehe“

-Konfuzius-